Error message

  • Notice: Undefined index: framework in drupal_theme_initialize() (line 101 of /home/www/torsten/drupal/includes/theme.inc).
  • Notice: Trying to get property of non-object in _drupal_theme_initialize() (line 146 of /home/www/torsten/drupal/includes/theme.inc).
  • Notice: Trying to get property of non-object in _theme_load_registry() (line 284 of /home/www/torsten/drupal/includes/theme.inc).
  • Notice: Undefined index: framework in theme_get_setting() (line 1153 of /home/www/torsten/drupal/includes/theme.inc).

Mort

Valžyna
1981
Lyrik

Valžyna Mort fand über die Musik zur Lyrik. Erlebt man sie beim Vortrag ihrer Gedichte, wird das musikalische Moment ihrer Dichtung greifbar. Aber auch die Verse selbst atmen Musik, nicht nur in Titeln wie Opera oder Heuschreckenmusik. Nicht um den Wohlklang ist es ihr zu tun, eher um den Rhythmus. "Sprache bei Valžyna Mort, das ist ein wildes Tier, das sich der Dichterin von selbst auf den Schoß setzt, ihr zutraulich aus der Hand frisst - und mit dem sie anstellen kann, was sie will." (die horen)


Im Nachwort zu ihrem Gedichtband Tränenfabrik schreibt sie: „Anstatt ihren natürlichen Platz als Sprache einzunehmen, will die weißrussische Sprache den Platz der Musik besetzen, die ich niemals zu beherrschen vermochte. Sie wird zur gehorsamen Musik, die einen Schritt, ein Wort, eine Note im voraus weiß, was ich suche“.

 


 

Valžyna Mort (eigtl. Martynava), geboren 1981 in Minsk


Anglistik-Studium an der Staatlichen Linguistischen Universität in Minsk, Übersetzungen aus dem Englischen (Ted Hughes, Leonard Cohen) und Polnischen (Rafał Wojaczek) ins Belarussische. Mitglied der Vereinigung Schmerzwerk. Ihre Gedichte wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Mort lebt und arbeitet seit 2006 in den USA, sie lehrt an der Cornell University, Ithaka.

Im Sommersemester 2013 bekleidet sie die Siegfried-Unseld-Gastprofessur an der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Teilnahme an internationalen Literaturveranstaltungen in Deutschland, Irland, Litauen, Slowenien und Schweden.

 

2010 Bess Hokin Prize des Poetry magazine

2009 Preis des Lannan Literary Fellowship

2008 Hubert Burda Preis für junge osteuropäische Lyrik

2004 Preis des Internationalen Literaturfestivals Kristal Vilenica

 

2009 Artist in Residence am Internationalen Haus der Autoren Graz

2009 Alice Yard Artist Residency, Port of Spain, Trinidad

2006 Gastautorin am Literarischen Colloquium Berlin

2006 Arbeitsstipendium des Kunst:Raum Sylt-Quelle

2005 Gaude Polonia Stipendium

Вальжына Морт
Mit wem wollen Sie nie (wieder) verglichen werden?: 

Mit meinen Eltern, völlig klar.

Welches pseudonym könnte Ihnen gefallen?: 

Ich brauche keins.

Sie schreiben belarussisch. und wovon leben Sie?: 

Kein Kommentar

Weitere Informationen: 

Text: Nico Bleutge: Heiß in der Kälte. In: Der Tagesspiegel, 29.06.2013.

 

Text: Helmut Moysich: Wie die Welt sich erdet durch deinen Körper. [über "Tränenfabrik"] In: Manuskripte 185/2009, S. 131-133.

 

Text: Kevin Nance: You Cannot Tell This to Anybody. A Profile of Valzhyna Mort. In: Poets & Writers. May/June 2008, S. 29 ff.

 

Text: Arnold McMillin: Three poets of the future: Valžyna Mort, Volha Hapiejeva and Vika Trenas. In: Annus Albaruthenicus 2007, 173-200.

 

Text: Katharina Narbutovič: Frau Weißrussland. In: kafka 15/2005, S. 50 f.

 

Text: Doris Liebermann: Valžyna Mort. In: Nadine Englhart (Hg.): Worte in Ketten III. Belarus und das freie Wort. BoD 2010, S. 53-58.

 

Text: Lucia Zimmermann: Von fremden Frauen und einer „Sprache, die der Musik hinterherläuft“. In: novinki.de

 

Audio: Gedichte bei Lyrikline. Übers. Wladimir Tschepego, André Böhm (zweisprachig belarussisch-deutsch, rezitiert von der Autorin)

 

Video: Autoreninterview im Rahmen des 10. Internationalen Literaturfestivals Berlin 2010 (Deutsch/Englisch)

 

Video: Poetry International Web (Englisch)

 

Video: Lesung in Chemnitz, 20.05.2006 (Belarussisch-deutsch)

 

Eintrag in der deutschen Wikipedia